Handarbeiten im Herbst – Tipps für Mützen, Deko und Co

Handarbeiten im Herbst – Tipps für Mützen, Deko und Co.

Sinkende Temperaturen, stürmischer Wind, Blätterrauschen – man sieht: Der Herbst bahnt sich jetzt langsam aber sicher seinen Weg. Und was gibt es Schöneres, als sich bei diesem Wetter dem Wollekorb zuzuwenden und das eine oder andere Accessoire oder Deko-Stück passend zum Herbst anzufertigen.

In puncto Farben liefert euch die Jahreszeit ja schon gute Inspirationen. Von uns gibt es ein paar dazu passenden Handarbeits-Vorschläge. Also Wetter Wetter sein lassen und ab zu kreativen Hochflügen.

shutterstock_143609650

Dünne Mützen für den Übergang

Ihr kennt das ja sicher selbst: Eigentlich ist es im Herbst noch nicht so kalt, dass die Wintermützen herausgesucht werden müssen, und trotzdem wünscht man sich an einem besonders kühlen Morgen oder einem windigen Tag doch einen etwas wärmenden Kopfschutz. Eine dünne, schlichte Übergangsmütze ist also gefragt, die zur Not auch in einer kleinen Tasche verstaut werden kann. Noch besser, wenn diese auch farblich zum Herbst passt, wie z.B. diese tolle Baby-Mütze im Kürbis-Look.  

Kürbismütze

Ein Beispiel für eine einfache, schnörkellose Mütze (sehr gut für Strickanfänger geeignet), gibt’s unter Mützen selber stricken. Diese könnt ihr natürlich mit den passenden Herbstfarben bzw. einer Kombination verschiedener Farben an eure Wünsche anpassen.

Wenn ihr die Beanie-Form bevorzugt, findet ihr z.B. hier ein einfaches Modell: Feine Beanie aus Sockenwolle

Und wer sich am Webmuster ausprobieren möchte, könnte diese Anleitung probieren (erste Mütze von oben): Webmuster-Mütze

Pulswärme/Stulpen

Stulpen bzw. Pulswärmer sind einfach wunderbar, wenn sich die Sonne am Herbstabend verkriecht und doch noch ein paar Dinge im Garten erledigt werden müssen. Außerdem sind sie als gute „Resteverwerter“ geeignet. Und nicht zu vergessen: Sie sehen einfach klasse aus. Der Herbst ist die perfekte Zeit, um mal die Wollvorräte zu durchstöbern und zusammenpassende Überbleibsel zu diesen kleinen, feinen Accessoires zu verstricken.

Inspirationen dafür gibt’s z.B. unter: Ideen für Pulswärmer

 

Eine nette Idee als Applikation für die Stulpen sind übrigens bunte Herbstblätter. Beispiele gibt’s z.B. bei Pinterest und Crazypatterns.

Tücher

Ebenfalls wunderbar für die Übergangszeit im Herbst sind Tücher. Einfach überwerfen und schon hat der Herbstwind keine Chance.

Eine Anleitung für ein Einsteiger-Tuch findet ihr z.B. im Shop. Passend zur Jahreszeit bieten sich die Farbverlaufsgarne "Herbstspaziergang" oder „Fallende Blätter“ an.

Arubatuch_von_Christa_Brenner_-_Birgit_s_Wollmarkt_1024x1024hdCJnp8sbfGRs

Für Fortgeschrittene empfehle ich folgendes Tuch: Herbstlaub. Statt drei verschiedene Garne zu nehmen, könnt ihr natürlich auch ein Farbverlaufsgarn wie Orangenbäumchen, Herbstlaub oder Herbstwald nehmen.

Gestrickte oder gehäkelte Herbstdeko

Natürlich darf auch das nicht fehlen, immerhin soll es drinnen schön gemütlich sein, wenn das Wetter draußen nicht mitspielt.

Hier könnt ihr aus Wollresten z.B. die oben bei den Stulpen schon erwähnten Herbstblätter anfertigen.

Ebenfalls sehr schön als Handarbeits-Herbstdeko sind der Kürbis und die Windlichter-Verschönerungen – gehäkelt oder gestrickt.

 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Ideen für den Anfang der kalten Jahreszeit mitgeben.

Über den ein oder anderen Kommentar von euch würde ich mich sehr freuen!

birgits-wollmarkt

Birgit <3

 

Tags: Herbst
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.